Bilderbücher

Das Wetter lädt ein, Platz zu nehmen. Ob auf dem Sofa, dem Lieblingsessel oder gemütlich eingekuschelt im Bett. Und seit gestern sogar draußen in der Sonne. So langsam macht sich der Frühling dann endlich auf den Weg. Und was darf dabei nicht fehlen? Natürlich ein gutes Buch. Nicht immer muss es ein Roman sein. Genauso gerne blättere ich durch Bilderbücher. Hierbei kann ich wunderbar entspannen, quasi Yoga für die Augen. Bilderbücher und ich. Das ist eine hoffentlich nie endende Liebesgeschichte.

Und da unsere Zeit momentan leider keine weite Reise zulässt, träumen wir uns eben mit den Büchern in die Natur, den hohen Norden und durch alle möglichen Behausungen. Abenteuer und Fernweh stillen geht also auch von zuhause aus. Zum Glück!

Es gibt so viele Herzstücke in meinem Regal und es fällt mir gar nicht leicht mich für eines zu entscheiden. Daher beginne ich heute nun mit zwei neueren Büchern, welche noch nicht seit Jahren auf dem Markt sind.

Et voilà:

img_9458

Schon öfters erwähnt und gezeigt: Zuhause. Von Ellis Carson, erschienen im NordSüd Verlag.

„Zuhause kann man auf dem Land sein, in Schuhen, unter Wasser, in Bienenstöcken und auf unendlich viele unterschiedliche Arten und Weisen. Wo bist du zuhause? Wo wohnst du?“

Das liebevoll gestaltete Bilderbuch wird von allen gerne durchgeblättert. Jedes Mal entdeckt man neue Dinge. Eine Kaffeetasse im Fenster, eine Badewanne voller Blumen oder ein gestreiftes Paar Socken auf der Wäscheleine.

img_9460

Und nun zum neusten Neuzugang im Bücherregal:

Die Welt der wilden Tiere im Norden. Von Dieter Braun, erschienen im Knesebeck Verlag.

Dieses Buch führt uns in die Wildnis und beginnt damit in Nordamerika. Anschließend geht es über Europa noch nach Asien. Wir begegnen der Schneeziege und dem Blaufußtölpel, können den Streifenskunk beim balancieren über einen Stamm beobachten und sehen den kleinen Panda im Bambusrohr schlafen. Farbenprächtig illustriert, mit kurzen Informationen gespickt zeigt uns dieses Buch Tiere, von deren Existenz ich davor noch gar nicht wusste. Besonders Matilda erfreut sich der großen und leuchtenden Bilder und ist immer wieder fasziniert davon, dass auch ein Kodiakbär und ein Braunbrustigel eine Nase besitzen.

img_9463

So, nun brauche ich nur noch ein passendes Regal um die Bücher auch schön präsentieren zu können. Denn die Cover sind einfach traumhaft schön. Da spart man sich direkt ein Bild an der Wand.

 

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Pia sagt:

    Ich kann deine Liebe zu Bilderbüchern vollkommen nachempfinden! Besonders schön finde ich es auch, dass man zu Bilderbüchern – anders als zu Romanen – so einfach und schnell zurückkehren kann. „Die Welt der Wilden Tiere“ habe ich mir hier neulich in meiner Lieblingsbuchhandlung angesehen… Die würde dir sicher gut gefallen! Na, wie wär’s mit einer Reise in den Norden?!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s