Grünes Glück

Auf unseren Streifzügen durch den Wald haben wir ihn schon am Wochenende entdeckt und vor Freude laut gejubelt. Endlich ist wieder Bärlauchzeit.

IMG_0190

Schnell wurden die Taschen ausgepackt und einige Zeit später die duftende Beute glücklich nachhause getragen. Heute bin ich dann nochmal in Ruhe alleine losgezogen. Was soll ich sagen? Der Wald, das Vogelgezwitscher, der Bärlauch und ich. Es war so wunderbar entspannend. Zwischendurch bekam ich Besuch von einer alten Dame, die mir  ihr Bärlauchsuppenrezept verraten hat. Das habe ich direkt getestet und es war so lecker! Weiter unten findet ihr dann das Rezept .

IMG_0290IMG_0292IMG_0291

In der Küche kann man aus dem „wilden Knoblauch“, wie er von manchen genannt wird, auch noch allerlei andere Leckereien herstellen.

IMG_0304

Zum Beispiel Bärlauchbutter, Pesto, Brot, Quiche, würzige Schnecken … Am einfachsten ist es wohl, die Blätter auf ein gutes Stück Butterbrot zu legen und direkt so zu genießen.

Und hier nun mein neues und altes Lieblingsrezept:

Bärlauchsuppe:

  • ca. 100g Bärlauch
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 3-4 mehlige Kartoffeln
  • 100ml Weißwein
  • 900ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 250ml Sahne
  • Butter zum Andünsten

Frühlingszwiebeln klein schneiden. Kartoffeln schälen und klein würfeln. Mit den Frühlingszwiebeln in Butter andünsten. Mit Weißwein ablöschen und dann die Brühe dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und der Muskatnuss würzen. Etwa 10min köcheln, die Kartoffeln sollen gar sein. Bärlauch putzen, waschen und grob hacken. Zur Suppe geben und direkt pürieren. Jetzt die Hälfte der Sahne dazugeben und nochmal abschmecken. Den Rest der Sahne steif schlagen und auf jeden Teller ein kleines Sahnehäubchen geben.

 

Bärlauch Brioche:

(Ergibt zwei große Zöpfe. Ich friere immer einen ein oder verschenke ihn

  • 300ml lauwarme Milch
  • 1 Pck .Trockenhefe
  • 1TL Salz
  • 700g Mehl
  • 2 Eier
  • 1TL Zucker
  • 50ml weiche Butter

Für die Füllung:

  • ca. 70g Bärlauch
  • 1 rote Zwiebel
  • 50g Walnusskerne
  • 2EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • verquirltes Ei

 

Milch, Salz und Hefe in einer Schüssel vermischen. Mehl, Eier, Butter, Zucker hinzufügen. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten und ca. 1 Std. ruhen lassen.

Bärlauch waschen, trocken tupfen und grob hacken. Zwiebel fein hacken. Walnüsse grob hacken. Öl in eine Pfanne geben und alles leicht andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen.

Den Teig gut durchkneten und anschließend die Bärlauch-Mischung darunterkneten. In zwei Portionen teilen und jeweils ein Zopf flechten. Diesen erneut ca. 15min gehen lassen und dann mit dem Ei bestreichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft ca. eine halbe Std. backen.

Guten Appetit!

IMG_5531

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s