Und es hat plopp gemacht

Draussen zuhause. Egal bei welchem Wetter. Der April macht dieses Jahr wirklich was er will. Heute haben sich Sonnenschein, Schnee, Graupel und Regenschauer abgewechselt. Trotzdem mussten wir irgendwann einfach mal raus. Die Haare im Wind flattern lassen, den Rest warm eingepackt und im Rucksack alle Utensilien für ein Lagerfeuer mit Popcorn-Glück dabei. Und weil es uns so gut gefallen hat, Matilda vor Freude über das Ploppen laut gejubelt hat und ich am liebsten direkt wieder losziehen würde, hier ein paar Tipps.

IMG_0984IMG_0988IMG_1009IMG_1027

Für das Popcorn-Abenteuer braucht ihr:

  • einen dicken Ast und etwas Draht zum befestigen der Siebe
  • zwei Siebe, zum Beispiel diese hier
  • Popcornmais
  • evtl. Puderzucker oder Kräutersalz zum würzen

Wenn das Feuer ein wenig herunter gebrannt ist, kann der Stock mit dem Sieb über die Glut gehalten werden. Und nach ein paar Minuten warten (und Vorfreude ist bekanntlich ja die schönste Freude) macht es plopp und plopp und plopp … Wenn alle Maiskörner dann aufgeplatzt sind, wird das Sieb in eine Schüssel geleert und das Popcorn je nach Geschmack gewürzt.

IMG_0996

So einfach und so gut. Zum Glücklichsein braucht es nicht viel. Manchmal nur ein Feuer und eine Handvoll Popcorn.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s