Gekommen um zu bleiben – Das JOAS in Südtirol

Ein Wochenende raus aus dem Alltag und gemeinsam rein in die Entspannung. Das war unser Plan und da kam die Einladung von Matthias und Tina, zwei Tage bei ihnen im JOAS zu verbringen, wie gerufen. Nach der Fahrt über den Brenner und einem Zwischenstopp am Toblacher See sind wir ein paar Kilometer weiter dann am Ziel angekommen.

In Vierschach bei Innichen dürfen wir die nächsten Tage mit einem traumhaften Ausblick auf die umliegenden Wiesen und Berge aufwachen. Im Naturhotel JOAS fühlen wir uns sofort pudelwohl. Das Haus ist schön überschaubar, alles sehr familiär und trotzdem hat man auch seine Privatsphäre. Unser gemütliches Zimmer hat einen Balkon, auf dem nun gelesen, gespielt und gefaulenzt wird. Dank Doppelbett und einem extra Bett haben alle genügend Platz und die Batterien können hier wirklich komplett aufgeladen werden.

IMG_6502IMG_6512IMG_6505

Abends kann man hier im Haus auch wunderbar auf der sonnigen Terrasse sitzen, auf das Leben anstoßen und gemeinsam ein Brotzeitbrettl verspeisen. Matilda konnte währenddessen den Garten erkunden, ihre Autos über die Dielen flitzen lassen oder ein bisschen im Schaukelstuhl abhängen. Übrigens sind die Preise hier wirklich sehr fair und man kann sich ohne schlechtes Gewissen auch noch ein zweites Glas an der Hausbar gönnen 😉

IMG_6493IMG_6528IMG_2107IMG_6492IMG_2106IMG_6531

Hier herrscht ein sehr familiäres Klima, welches dazu führt, dass man sich sofort wie zuhause fühlt. Im letzten Jahr haben Matthias und Tina trotz kleiner Tochter noch alle aufkommenden Aufgaben selbst übernommen, inzwischen haben sie sich Unterstützung dazu geholt und damit (hoffentlich) auch wieder ein wenig mehr Zeit, die umliegende Natur zu genießen.

Nach einem Tag an der frischen Luft schläft man besonders gut und was gibt es dann morgens besseres als ein ausgiebiges Frühstück? Für mich nicht viel. Die Auswahl hier lässt keine Wünsche offen und so sitzen wir bei dieser Aussicht auf der Terrasse mit Kaffee und Co. glücklich gemeinsam am Tisch. Besonders schön finde ich den Ansatz, die Herkunft der Produkte genau nachvollziehen zu können. Ganz nach dem Credo des Hauses „Natural – Individual – Traditional“ stammen die meisten Produkte aus der Region oder direkt von den Höfen in der Nachbarschaft.

IMG_6645IMG_6637IMG_6640IMG_6646

 

Und nicht zu vergessen: Zum Tagesabschluss empfehle ich euch noch den Wellnessbereich im Dachgeschoss. Hier kann man in der Sauna oder im Dampfbad sitzen und anschließend vom Ruhebereich aus die Berge bestaunen. In der Hand ein leckeres Getränk will man diesen Ort gar nicht mehr verlassen.

IMG_2105

Vielen Dank an Matthias, Tina und die kleine Linda für die Einladung, zwei Nächte bei ihnen im JOAS zu verbringen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s