Versunkene Äpfel

Das herbstliche Wetter draußen hat mir große Lust auf Apfelkuchen gemacht. Mit Zimtspuren an den Händen ist der Regen einfach besser zu ertragen. Und weil der versunkene Apfelkuchen so schnell bis auf den letzten Krümel verputzt wurde, will ich heute mein Rezept mit euch teilen.

Für den Kuchen braucht ihr:

  •  2 Eier
  • 1/4 TL Salz
  • 100g geschmolzene Butter
  • 150g Zucker
  • 125ml Milch (ich nehme hier gerne die Mandelmilch)
  • 250g Dinkelmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Vanillezucker
  • 800g Äpfel
  • Zimt

Die Äpfel schälen, vierteln und einritzen. Anschließend Eier trennen, Eiweiß mit Salz steif schlagen. Beiseite stellen. Nun die Butter schaumig rühren, Zucker, Vanillezucker und Eigelb dazugeben und gut verrühren. Backpulver unter das Mehl mischen. Unter Rühren Mehl und Milch dem Teig zufügen. Dann das Eiweiß vorsichtig unterheben. Den Teig in eine gut gefettete Form geben. Nun werden die Äpfel auf dem Teig verteilt, mit ordentlich Zimt bestreut und dann ab in den Ofen. Bei 180-200 grad etwa 40 min backen.

Dazu passt alles. Am besten natürlich ein frisch gebrühter Kaffee am See. Noms!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s