Große Liebe Uckermark

Zack, boom verliebt. Die Uckermark hatte ich eigentlich so gar nicht auf meinem Reiseradar. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Und so fuhren wir vor ein paar Tagen von Berlin aus weiter in diese traumhafte Region.

IMG_2633

Da mich so viele Fragen erreichten, möchte ich euch hier gerne gebündelt unsere Favoriten vorstellen.

Den ersten Stopp legten wir bei Gut Kerkow ein. Der Hofladen ist ein Traum und so füllten wir hier die Vorräte für die nächsten Tage auf, tranken Kaffe im Hof und tuckerten langsam weiter in Richtung unseres Gutshofes. Langsamer läuft dort oben irgendwie alles. Um nicht zu sagen, entschleunigt. Das tat nach den letzten Wochen und Monaten besonders gut. Auf den Straßen war so gut wie nichts los. Leere, Weite – Balsam für meine Seele.

09E92F42-0D75-4AD5-97F6-F0CE1E8FE3C3CDF72955-EA9D-452A-BAFA-0B61C5683A2C

Genächtigt haben wir im zauberhaften Gut Temmen. Selten habe ich mich an einem Ort sofort so wohl gefühlt. Gemütlichkeit bis in die letzten Ecken. Die Zimmer verfügen alle über eine eigene kleine Küche und so kann nach Herzenslust selbst gekocht werden, am See gegessen oder die heimische Gastronomie unterstützt werden. Außerdem gibt es so viel Platz. Große Tische für gemeinsames Futtern vor den Zimmern und Tische im kopfsteingepflasterten Hof. Es hängen Schaukeln, Hängematten und Hängestühle bereit um einfach mal ne Runde abzuhängen.

A47D69B3-0A02-40F9-A332-A0FC24D4E630

Die Tage begannen mit einem kurzen Frühstück und dann schultern wir Pack und Sack und erkundeten die Gegend. Natürlich immer mit genügend Proviant im Rucksack. Apfelsaft von umliegenden Höfen und Leckereien aus dem kleinen (aber sehr feinem) Hofladen. Es gibt so viel zu entdecken. Glasklares Wasser, Sandstrand, Pferdeäpfel, verlassene Boote, Mohnfelder, …  Genaue Routen gab es nicht, daher gilt: Einfach Loslaufen und ihr könnt euch sicher sein: am Abend sinken alle glücklich und müde in die weichen Kissen.

IMG_2777

Wenn es dann doch mal ein bisschen trubeliger zugehen darf, fahrt am besten ins Cafe zum Löwen. Im großen Garten hat sich ein ziemlich buntes Volk angesiedelt und verkauft dort von Fr-So japanische Spezialitäten,Kaffe und Kuchen, Fisch, Honig und vieles mehr. Definitv ein Besuch wert.

AE64E791-9AA9-4B76-84C7-6DADA75A2CCCIMG_2767

Einen weiteren Ausflug machten wir zur Blumberger Mühle. Ein NABU Naturerlebniszentrums mit vielen Informationen über die Natur der Region, einem wunderbaren Aussenbereich, tollem Spielplatz (mit Wasser zum planschen) und auch hier ganz viel Platz. Es lohnt es sich wirklich einen ganzen Tag zu vertrödeln, denn für leere Mägen ist dank Bio-Gastro auch gesorgt.

Wir haben unseren Uckermark Besuch spontan verlängert und sind sehr wehmütig zurück in den Süden gefahren. Wir kommen wieder, das ist ganz sicher. Wenns gut läuft dann schon diesen Herbst.

IMG_27509A0728CE-5908-400B-8137-34FEBE5E5893IMG_2821

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s